Vereinsgeschichte

Der SV Grün-Weiß Lübben blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Alles begann sls Dynamo Lübben 1961 in der viertklassigen Bezirksliga Cottbus im DDR-Fußball. Nach einigem Auf und Ab  gelang der Mannschaft in der Spielzeit 1976/77 schließlich der Aufstieg in die DDR-Liga. Doch es war ein kurzes Intermezzo: lediglich zehn Saisonpunkte sorgten für den direkten Abstieg. Das gleiche Szenario wiederholte sich 1979. Bis 1983 hielt sich die Mannschaft noch in der Bezirksliga, dann erfolgte der Abstieg in die Bezirksklasse.

 

Die Wiedervereinigung Deutschlands führte schließlich zum Zusammenschluss der beiden Lübbener Fußballvereine Motor und Dynamo – die Fusion legte den Grundstein für das Fortbestehen des Lübbener Fußballs. Im Sommer 1991 wurde der Verein SV Grün-Weiß Lübben e.V. getauft und erlebte kurz darauf seinen bis heute größten sportlichen Erfolg: 1992 den Aufstieg in die Landesliga. Seit Ende der 1990er ging es aber wieder bergab. Der Tiefpunkt war schließlich die Kreisliga. Nach einigen Jahren der sportlichen Bedeutungslosigkeit schaffte man die Rückkehr in die Landesliga, später sogar den Aufstieg in die Brandenburgliga. Doch es folgten erneut zahlreiche Abstiege.

 

Erst ein Umbruch im Vorstand und die Rückkehr von Trainer Dirk Minkwitz sorgten für die nötige Konsolidierung. Seitdem hat sich der Klub sportlich gefestigt. 2014 wurde der Spreewald-Pokal gewonnen und in der Spielzeit 2014/15 gelang der souveräne Aufstieg zurück in die Landesliga. Es war übrigens die beste Saison einer Vereinsmannschaft im Land Brandenburg auf Landesebene, die es je gab. Und damit zugleich die beste Spielzeit in der Vereinsgeschichte von Grün-Weiß Lübben. 

Erfolge/ Sportlicher Werdegang

  • Teilnahme DDR-Liga: 1977/78, 1979/80
  • Teilnahme FDGB-Pokal: 1978/79, 1980/81
  • Ewige Tabelle der DDR-Liga: Rang 155
  • 2001 Aufstieg in die Landesklasse
  • 2006 Aufstieg in die Landesliga Süd
  • 2007 Aufstieg in die Brandenburgliga
  • 2014 Pokalsieger Fußballkreis Spreewald
  • 2015 Aufstieg in die Landesliga Süd

Trainer seit 1991

  • um 1991/92 Jörg Schade
  • um 2000 – 2004 Knut Falk
  • 2004 – 2010 Dirk Minkwitz
  • 2010 – 2012 Frieder Andrich
  • 2012 – 2012 Oliver Keutel
  • 2012 – 2013 Marco Gebhard
  • 2013 – 2016 Dirk Minkwitz

Trainer von 1961-1991

  • 1960–1981 Karl Falk
  • Herbert Vogt
  • Horst Tempel



Unsere Hauptsponsoren